Vertriebs - , Marketing - und
        technisches Consulting

  Kontakt  
     
     
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Alternative Methoden
- sind hilfreiche Werkzeuge -

.
Unkonventionell eine Nasenlänge voraus

In machen Fällen mag es sinnvoll sein, übliche Vorgehensweisen mit sogenannten alternativen Methoden zu begleiten. Durchaus vergleichbar mit alternativer Medizin, die sich ja sehr gut mit allgemeiner Medizin ergänzt, werden dabei unterschiedliche Energieebenen gezielt angesprochen .

Die Wahl des richtigen Werkzeugs


Praktische Beispiele verdeutlichen die Möglichkeiten

  • Energieflüsse der Firma generell auf ungestörte Abläufe untersuchen und Abhilfen bei Blockaden entwickeln. Dies kann sowohl für psychische als auch physische Zustände zutreffen.

Sonnenlicht mit Leuchtstoffröhren

  • Richtige Beleuchtung (Tageslicht-Leuchtstoffröhren, die das natürliche Sonnenspektrum weitgehend repräsentieren) mit elektronischem Vorschaltgerät EVG von 40-50 kHz) am Arbeitsplatz ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil gesundheits- fördernder Arbeitsumgebung. Denn das 50 Hz Flackern der regulären Stromversorgung führt nachweislich zu negativen Symptomen wie Müdigkeit / Mattheit, Kopfschmerzen und Unkonzentriertheit. 
    Leistungsverbesserungen der Mitarbeiter von bis zu 15% sind in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen worden. 
    Günstige und formschöne Bausätze können bei Bedarf zusammengestellt werden.
  • Dabei ist die allgemeine Gestaltung von Arbeitsplätzen ebenso wichtig, wie z.B. eine Aufwertung mit Zimmerpflanzen und Zimmerbrunnen.

"Corporate Green" macht sich bezahlt

  • "Corporate Green": Firmen die in Pflanzen investieren sind wettbewerbsfähiger weil leistungsfähiger, denn in einem angenehmen Arbeitsplatz-Umfeld wird engagiertes und leistungsorientiertes Arbeiten gefördert.
    Pflanzen am Arbeitsplatz verbessern das Raumklima, sorgen für höhere Produktivität und Arbeitszufriedenheit. Pflanzen können typische Beschwerden wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder auch Bindehautentzündungen reduzieren .
    Auf eine geeignete Pflanzenauswahl und richtige Platzierung ist unbedingt zu achten.
  • Verbesserung der positiven Gesamtausstrahlung des Unternehmens inklusive dessen Mitarbeiter durch geeignete "akupunkturelle Akzente".

Größere Firmen sind die Vorreiter

Die meisten der obig aufgeführten Themen werden in der nüchternen Arbeitswelt noch allzu oft vernachlässigt, obwohl offensichtlich einiges dafür spricht. Gerade deswegen agieren aber schon heute große Unternehmen als Vorreiter um hauseigene die Potentiale der weichen Faktoren auszuschöpfen und für sich nutzbar zu machen. Diese Faktoren wirken zumeist auf subtileren Ebenen; das aber umso nachhaltiger.

Komplexe Rückkoppelungs-Mechanismen beeinflussen
Absatz, Produktion und Bilanz

Jede Organisation ist ein veränderliches Konglomerat von komplexen Vorgängen und Beziehungssystemen. Folglich ist bei Unternehmen der ganzheitliche Ansatz eine sehr erfolgversprechende Methode um Situationen zu analysieren und ggf. entsprechend zu reagieren bzw. im Vorfeld schon lenkend einzuwirken. Analog zu biologischen Systemen ist die Frage nach der Unternehmens-Gesundheit durchaus berechtigt. Denn neben harten Fakten wie Absatz, Produktion und Bilanz, ist ein harmonisches Zusammenwirken mit den weichen Unternehmensfaktoren von großer Bedeutung.

Die Summe ist mehr als ihre Einzelteile

Für Ihr Unternehmen gelten genauso allgemein gültige Grundsätze, wie auch sonst im täglichen Leben; die Firma ist eine Einheit. Einzelne unternehmerische Elemente im sinnvollen Zusammenwirken ergeben weit mehr als die Summe der Einzelteile. Der Kitt dazwischen ist sozusagen der treibende Geist (weiche Faktoren) der ein Unternehmen durchweht.

Schwachpunkte kompensieren

Wenn man so will, kann auch eine Firma als komplexes biologische System betrachtet werden. Beweglichkeit und Austausch sind dafür eine Grundvoraussetzung. Ein Unternehmen ist in der Lage Schwachpunkte zu kompensieren; allerdings geht dies auf Kosten anderer Bereiche und sollte tunlichst umgehend wieder ausgeglichen werden. Dies ist u.a. ein Grund für die anfangs verblüffend erscheinende Erkenntnis, dass ein Problembereich nicht unbedingt der eigentliche Verursacher sein muss.
Universell gültige Ansätze werden der jeweiligen Branchen und Unternehmenssituation angepasst. Jeder Einzelfall ist ein eigener kleiner Mikrokosmos für sich.

 

 

 


© 2001 ivt-consulting---nach oben

unternehmensberatung
vertrieb marketing verkauf consulting beratung schulung software